Vorteile einer Limited Company

Der preiswerte und zeitgemässe Ersatz für teure GmbHs und AGs

Kein Mindeststammkapital für die Gründung

35,000 Euro Mindeststammkapital für eine österreichische GmbH? Nicht viel Geld für eine Firmengründung, so könnte man meinen. Doch die Realität im Jahre 2020 sieht leider anders aus: Vor allem junge Start-Ups und viele bereits aktive Einzelunternehmer oder GesbRs können das Stammkapital für eine GmbH-Gründung oft nicht aufbringen. Vor allem, wenn auf Förderungen und eine Fremdfinanzierung verzichtet wird und auch Mutti oder Omi als Geldgeber nicht zur Verfügung stehen, müssten so mehrere Monatsgehälter im Vorfeld nebenbei angespart werden.

Zugrunde liegt der angestaubten Regelung die Idee des Gläubigerschutzes: Wenn die persönliche Haftung schon ausgeschlossen ist - so die Argumentation -, dann soll zumindest etwas Haftungskapital da sein, mit dem eventuelle Gläubiger im Falle eines Falles dann befriedigt werden können. Was so aber nicht funktioniert.

Zum Gläubigerschutz ist das Stammkapital nicht geeignet

Mindestkapitalvorschriften haben sich in der Vergangenheit ausgerechnet dafür nicht nur als unzureichend, sondern ganz klar als völlig nutzlos erwiesen, denn das Stammkapital wird nach der Gründung ja nicht etwa eingefroren oder für die Gläubiger zur Seite gelegt, sondern es steht im Gegenteil dem Unternehmer vollständig zur Verfügung. Denn Stammkapital hat primär die Funktion, eine neue Firma mit Geld auszustatten, sodass diese in der ersten Zeit Anschaffungen tätigen und Anschubkosten decken kann.

Geht eine Firma später in Konkurs, ist deshalb in der Regel vom Stammkapital nichts mehr übrig. Ganz im Gegenteil sind solche Firmen schon längst tief in die Miesen gerutscht, sodass es hier in der Regel für Gläubiger nichts mehr zu holen gibt.

Sowohl in England als auch in Irland hält man deshalb vom Prinzip Mindeststammkapital als Instrument des Gläubigerschutzes gar nichts. Im Zentrum steht hier vorrangig das Beleben der Wirtschaft, sodass die Hürden und Hindernisse gerade für Kleinunternehmer erklärtermaßen so klein wie möglich gehalten werden sollen. Da die Angst vor einem Scheitern einer der Hauptgründe ist, eine unternehmerische Tätigkeit gar nicht erst aufzunehmen, ist Haftungsschutz deshalb in England und Irland für jedermann zugänglich - und für die Gründung einer Gesellschaft mit Haftungsschutz ist deshalb auch kein Mindeststammkapital vorgeschrieben.

Es genügt, wenn die Inhaber jeweils einen 1,- GPB (UK) oder 1,- EUR (Irland) einbezahlen. Hat die Gesellschaft dann Geld erwirtschaftet, kann - falls erforderlich - das Gesellschaftskapital immer noch erhöht werden. Von den Millionen von Firmen in England und Irland kommt das Gros aber auch ganz prima ohne aus.

Pluspunkte im Fokus

100% Haftungsschutz weltweit

Eine englische Limited bietet exakt denselben Haftungsschutz wie eine österreichische GmbH.

Test- und Projektgesellschaften

Perfekt für alle Daniel Düsentriebs: Eine Limited eignet sich auch für Markttests und risikoreiche Projekte.

eBusiness: Schutz bei Abmahnungen

Eine Limited als Webseitenbetreiber schützt vor dem Schlimmsten und sorgt für einen ruhigen Schlaf.

Unsere Gründungspakete

Um Ihnen die Gründung einer Limited Company so einfach wie möglich zu machen, haben wir eine Auswahl von funktionalen Gründungskomplettpaketen entwickelt, die für unterschiedliche Zielsetzungen optimiert wurden und die den Bedarf von in Österreich ansässigen Gründern fast vollständig abdecken.

Unsere Gründungspakete sind dabei sowohl als englische als auch als irische Limited Company erhältlich, wahlweise mit Sitz in London oder in Dublin.


AT002 Preisschock-Limited

ab 249,- EUR

Unser Einsteiger-Gründungspaket ermöglicht Ihnen die Gründung einer Limited Company zu einem sehr günstigen Preis. Neben der Registrierung der Gesellschaft ist auch schon die Geschäftsanschrift für 12 Monate inklusive Postweiterleitung enthalten.


Österreich-Pakete

ab 599,- EUR

Für die schnelle Inbetriebnahme einer Limited in Österreich haben wir verschiedene Gründungspakete zusammengestellt, die schlüsselfertig alle Firmenunterlagen und Beglaubigungen enthalten, die Sie für die Anmeldung einer Zweigniederlassung vor Ort benötigen.


Ltd. & Co KGs

ab 649,-

Die clevere Alternative speziell für Kleinunternehmer. Eine Ltd. & Co KG sieht zunächst kompliziert aus, ist von den Regularien her jedoch deutlich einfacher und kann in bestimmten Fällen auch Steuern sparen, speziell dann, wenn keine so hohen jährlichen Gewinne erzielt werden.


Stiftungs-Limited

ab 249,- EUR

Unsere Gründungspakete sind auch als Limited Company by Guarantee ("Stiftungs-Limited") erhältlich, die häufig für wohltätige Zwecke verwendet wird und die in Österreich derzeit eine ganze Reihe von sehr interessanten Einsatzmöglichkeiten bietet.


Nominee-Limiteds

ab 699,- EUR

Spezielle Situationen erfordern zuweilen spezielle Lösungen: Ist für Ihr geschäftliches Fortkommen eine erhöhte Diskretion von Nöten, so sind unsere Nominee-Pakete das Passende, bei denen die Gesellschaftsanteile treuhänderisch durch uns verwaltet werden.


AT011 Holding-Limited

ab 399,- EUR

Soll eine Limited Company als Dachgesellschaft verwendet werden, so ist unser Holding-Paket das passende, mit dem in Österreich eine GmbH gegründet oder deren Anteile übernommen werden können.